Optimal trainieren während der kalten Jahreszeit

Optimal trainieren während der kalten Jahreszeit

Gerade im Winter, wenn es draußen schneit und friert, fällt es vielen noch schwerer den berühmten inneren Schweinehund zu besiegen. Dieser suggeriert nämlich, dass es zu Hause auf der Couch so gemütlich ist und hält viele vom Sport im Freien ab. Zugegeben, es ist nicht besonders verlockend, abends nach der Arbeit die Laufschuhe zu schnüren und sich bei Dunkelheit und Straßenglätte hinaus zu wagen. Das ist jedoch gar nicht notwendig, denn die Fitnessstudios in der Schweiz bieten optimale Trainingsbedingungen. Egal ob Bodybuilder, Läufer oder Freizeitsportler, hier bewegen sich alle Gäste in wohltemperiertem Klima.

Vorteile des Fitnesscenters

Einer der großen Vorzüge des Trainings in einem Studio in der kalten Jahreszeit ist, dass man hier vor Wind und Wetter gefeit ist. So ist das Risiko, sich zu verkühlen geringer.
Moderne Studios wie das Gym Zürich bietet zahlreiche Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen.
Zur Verbesserung der Ausdauer tragen folgende Geräte bei:

  • Laufband
  • Sprinttrainer
  • Crosstrainer
  • Ergometer
  • Spinning Bike
  • Rudergerät
  • Ellipsentrainer

Für welche dieser Geräte man sich entscheidet, hängt von den persönlichen Vorlieben ab. Nicht jedem macht es Spaß, auf dem Laufband Kilometer abzuspulen. Manche möchten auch beim Konditionstraining nicht nur die Beine, sondern den ganzen Körper trainieren. Für sie sind Ellipsen oder Crosstrainer sowie das Rudergerät die beste Wahl. Außerdem nutzen viele Ausdauerathleten den Winter dazu, ihre Muskelkraft zu verbessern. Davon profitieren auch Läufer und Radfahrer. Durch diese Sportarten werden Muskeln eher ungleich belastet und es kommt häufig zu Dysbalancen. Durch gezieltes Krafttraining für den Rumpf, Bauch und Rücken wird das Ungleichgewicht beseitigt. Im Lionsoul in Zürich gibt es darüber hinaus einen eigenen Bereich für Functional Training. Hier verbessern Sportler ihre Fitness an Slingtrainer, Kettlebells und vielen weiteren Geräten. Als besonders Highlight gilt für Mitglieder das einmal pro Woche stattfindende Workout of the Month wo es immer neue Trainingsmöglichkeiten gibt.

Professionelle Ansprechpartner überzeugen

Für Sportler ist nicht nur der Trainingsplan wichtig, vielmehr interessieren sie sich auch für Themen wie gesunde Ernährung und Regeneration. Wer immer nur alleine beim Joggen oder Radfahren seine Runden zieht, hat dabei wenig Ansprechpartner zur Seite. Ganz anders sieht es aus, wenn man sich für eine Mitgliedschaft im Lionsoul in Zürich entscheidet. Schon beim kostenlosen Probetraining werden viele Fragen beantwortet. Darüber hinaus profitieren Sportler, die sich für eine Jahresmitgliedschaft entscheiden von einem Beratungstermin pro Jahr. Die Kosten dafür sind in der Jahreskarte inkludiert. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit sich ein VIP Personal Training zu gönnen. Dabei steht ein kompetenter Coach für eine Stunde für alle Fragen und Trainingsanleitungen zur Seite. Wer ein Personal Training bucht, bekommt zusätzlich zu den zahlreichen Tipps auch ein Handtuch, eine Wasserflasche und einen Proteinshake dazu. Außerdem wird ein detaillierter Trainingsplan erstellt.

Worauf bei der Wahl des Fitnesscenters zu achten ist

Bei einigen Studios wirken die Preise besonders günstig. Wer dann jedoch die Konditionen genau prüft, erfährt dass mit der Anmeldung eine relativ hohe Registrierungsgebühr verbunden ist, die für Neukunden anfällt. Außerdem muss man sich bei manchen Fitnesscentern gleich auf ein Jahr binden. Für viele Sportler ist das Fitnesscenter nur im Winter eine Alternative zum Outdoortraining. Im Sommer zahlen sie dann für viele Monate umsonst. Nicht so bei Lionsoul. Hier gibt es nämlich die Möglichkeit, die Mitgliedschaft monatsweise zu bezahlen und das ganz ohne Anmeldegebühr. Darüber hinaus verlängert sich die Mitgliedschaft nicht automatisch. Somit sind Kunden an keinerlei Kündigungsfristen gebunden. Außerdem gibt es für alle Mitglieder kostenlose Parkplätze und gepflegte Duschen. Besonders gut kommen die langen Öffnungszeiten an: im Lionsoul kann man nämlich täglich und rund um die Uhr trainieren, ganz wie es in den persönlichen Zeitplan passt.

Image: pixabay.com

Facebook Kommentare